Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Postkolonialer Stadtrundgang in Kooperation mit Ende Gelände

27. Mai @ 18:00 - 19:30

Kostenlos

Wir werfen mit den Teilnehmenden einen kritischen Blick darauf, wie die Kolonialzeit die Stadt Flensburg und uns als ihre Bewohner*innen geprägt hat. Wie sind die Flensburger Handels- und Seefahrtsverbindungen mit der Ausbeutung und Unterdrückung auf den ehemals dänisch kolonialisierten Karibikinseln St. Croix, St. Thomas und St. John verbunden? Dabei wird Kolonialismus nicht als historisch abgeschlossene Epoche verstanden, sondern als Macht- und Ausbeutungssystem, das bis heute wirkungsvoll ist.
Der Rundgang führt über vier Stationen entlang noch immer vorhandener Spuren der Kolonialgeschichte. Dabei beschäftigen wir uns mit der Veränderung des Konsums durch sogenannte Kolonialwaren und Rassismus in der Werbung, sowie dessen Auswirkungen und Fortdauern in der heutigen Zeit und in uns selbst. Weitere behandelte Aspekte sind Umgangsweisen mit Erinnerungen, wie Denkmälern und die Frage, was Zucker und Ziegel mit alldem zu tun haben, sowie einiges mehr.

Unser Treffpunkt ist immer vor dem Flensburger Schifffahrtsmuseum (Schiffbrücke 39, 24939 Flensburg). Der Rundgang dauert ca. zwei Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos, über Spenden, die an dekolonial arbeitende Projekte weitergereicht werden, freuen wir uns.

Bitte meldet euch unter flensburgpostkolonial[at]posteo[punkt]de an.

Wir freuen uns auf euch!

Details

Datum:
27. Mai
Zeit:
18:00 - 19:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Webseite:
https://rundgangflensburgpostkolonial.com/termine/

Veranstalter

Initiative postkolonialer Stadtrundgang Flensburg
E-Mail
flensburgpostkolonial@posteo.de
Veranstalter-Website anzeigen

Weitere Angaben

Sprache(n)
deutsch

Veranstaltungsort

Innenstadt